Perfekter Abschluss:Dachschmuck

 

Dachschmuck hat eine sehr lange Tradition. So wurden schon im alten chinesischen Reich die Dächer mit Figuren verziert. Diese galten als Glücksbringer oder wurden zur Abwehr von bösen Geistern eingesetzt. In Europa ist der Dachschmuck früher häufig als Symbol zur Abwehr von „bösen“ Ergeignissen auf Dächern angebracht worden. Zum Beispiel der Hahn, der Feuer vom Haus fernhalten sollte. Heutzutage verwendet man Dachschmuck nicht mehr Geistbeschwörer, sondern eher als Dachzierde. So finden sich auf modernen Häusern vorwiegend lustige Dachfiguren wie Schlafwandler, Dachrutscher oder Lieblingstiere der Hausbesitzer. Nach wie vor ist seit einigen Jahren der Schlafwandler mit Laterne die beliebteste Figur auf deutschen Dächern. Artikel als Schmuck für Ihr Dach oder den Gartenbereich. Dachschmuck verleiht Ihrer Immobilie Individualität und betont die enge Bindung an Ihr wertvolles Zuhause.